ANARCHISTISCHE KLASSIKER*INNEN

 

 


Postanarchismus

Das Präfix „Post“ steht für eine Infragestellung und Verwerfung von einigen Grundannahmen des klassischen Anarchismus, nicht für die Aufgabe anarchistischer Ziele. Innerhalb des Postanarchismus gilt das Menschen- und Weltbild des klassischen Anarchismus als überholt. Das Verständnis von Herrschaft hat sich verändert und erweitert. Seit der Begründung des klassischen Anarchismus hat sich die Realität des Staates und des Kapitalismus verändert, um diese Veränderungen im Sinne des Anarchismus zu analysieren, ist es notwendig sich in der postmodernen und poststrukturalistischen Werkzeugskiste zu bedienen. Butler, Foucault, Deleuze, Derrida, Lacan u.a. sind keine AnarchistInnen, trotzdem sind ihre theoretische Arbeiten für eine Aktualisierung des Anarchismus von großer Bedeutung.

Datum: 12.12.2018

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Ort: FAU-Lokal