[IWW – BROSCHÜRE] How to fire your Boss

Gerne weisen wir an dieser Stelle auf die brandheiße und frisch übersetzte Broschüre der Wobblies hin:

HOW TO FIRE YOUR BOSS

Inhalt: Broschüre zu Aktionsformen zur Durchsetzung eigener Interessen am Arbeitsplatz und anderen Bereichen des Lebens

Erschienen: Deutsche Übersetzung erschienen im Januar 2019. Übersetzung auf Basis der gleichnamigen Broschüre von Zabalaza Books aus Johannesburg (Südafrika) und der IWW in Edmonton (Kanada).

Besonderes: Beispiele für Aktionsformen von den Anfängen der Arbeiter*innenbewegung bis Heute. Übertragbar auf viele Branchen und Bereiche des Lebens.

DOWNLOAD & MEHR INFOS

Und nicht vergessen: Ein Angriff auf Eine*n…


 

[08. März] Streikrechtsbroschüre und anderes praktisches für den 8. März

Verschiedenste Syndikate und die bundesweite AG fem*FAU bringen sich seit Monaten in die Bewegung für einen feministischen bzw. einen Frauenstreik ein (siehe Aufruf). Es wird Veranstaltungsreihen, Demonstrationen und Streiks im Lohnarbeits- und Haushaltsbereich geben. Hier stellen wir nun einiges Material bereit um Bewerbung und Durchführung des Streik- und Aktionstages zu unterstützen.

Das wohl wichtigste ist unsere Streikrechtsbroschüre (wegen der Größe Download über Riseup), rechtlich geprüft gibt sie eine Übersicht für eure Handlungsoptionen in Schule, Uni, Ausbildung, Job und Soloselbstständigkeit.

Beim Versand Black Mosquito findet ihr außerdem Aufkleber und T-Shirts (auch tailiert) um noch mal ordentlich Werbung zu machen.

Zum Abschluss sei hier noch ein kleines Video aus Göttingen empfohlen.


QUELLE: fau.org

[AUS DER DA] Bundesverfassungsgericht ignoriert Grundrechte Erwerbsloser


„Sanktionen beim Arbeitslosengeld 2 werden vor dem BVerfG verhandelt

Die Begriffe des jobcenter-deutschen Dialektes sind notorisch ungeeignet und dienen auch nicht dem Zweck zu verstehen, was dort wirklich geschieht. Einer dieser jobcenter-deutschen Begriffe ist „Anhörung“. Im Sanktions-produktionsverfahren der Verwaltung ist die „Anhörung“ der Teil, in welchem Erwerbslose sich zu rechtfertigen haben und ihnen gestattet wird, unterwürfig Gründe für ihr FEHLVERHALTEN!!! darzulegen. Die dann erfahrungsgemäß immer mal ignoriert werden, weswegen ich das jobcenter-deutsche „angehört“ im Hochdeutschen mit „offiziell ignoriert“ übersetzt habe.

Weiterlesen

[VERANSTALTUNGSHINWEIS] Einladung zur nächsten BAG-Plesa Fachtagung vom 15.03. bis 17.03.


Fachtagung vom 15.03. bis 17.03. in Hannover bei den Naturfreunden:

„Ebbe langt’s“ – Probleme der Existenz und soziale Bewegungen im Wohnbereich unter Hartz-IV-Bedingungen

 

EINLADUNGSTEXT:

„Auf unserer Tagung wollen wir erstens Bilanz ziehen über die von den sozialen Bewegungen in der Wohnungsmarktpolitik angestoßenen Entwicklungen und dem, was Eingang in wohnungspolitische Maßnahmen finden musste und zweitens auflisten, was aus Sicht von Einkommensarmen an Forderungen offen geblieben ist.


Weiterlesen

[Redebeitrag der FAU Magdeburg] Wir sind nicht Volk, wir sind Klasse!

Sehr gerne dokumentieren wir an dieser Stelle den Redebeitrag unserer Genoss*innen der FAU Magdeburg anlässlich der Gegenproteste gegen den Nazi-Fackelmarsch am 19.01.2019:

Wir sind nicht Volk, wir sind Klasse!

 

Grüßt euch Kolleginnen, Mitstreiterinnen, liebe Antifaschistinnen,

wir haben uns heute hier versammelt, weil es Faschisten – nach Jahren des heimlichen und internen Gedenkens – wieder wagen, ihren Geschichtsrevisionismus offensiv auf die Straße zu tragen. Sie wollen die Geschichte in ihrem Sinne verdrehen, die Bomberangriffe der Alliierten versuchen sie als größtes aller Kriegsverbrechen darzustellen. Der Bombenhagel auf die Rüstungsstadt Magdeburg wird nicht im Kontext der nationalsozialistischen Verbrechen gesehen.

Weiterlesen

[FAU DRESDEN: SCHÜLER*INNEN-GEWERKSCHAFT] Schwarze Rose – anarchistisch-syndikalistische Jugend

Schüler*innen & Gewerkschaft, was ist denn das für ein Schmarrn, werden einige denken. Aber nichts ist mit Schmarrn: Organisierung von unten soll an jedem Ort stattfinden um der Gesamtscheiße etwas entgegen-zusetzen. Gerade an einem Platz wie der Verwertungsmaschinerie Schule. so kann die alte „Weisheit“ im wahrsten Sinne Schule machen:

Nicht für die Schule lernen wir, sondern für ein selbstorganisiertes Leben.

 


Weiterlesen

[KONGRESS] Anarchistische Perspektiven (auf Wissenschaft)

EINLADUNG

Liebe Anarchist*innen und anarchistisch Interessierte!

Wir freuen uns sehr, euch auch in diesem Jahr wieder herzlich einladen zu dürfen. Reserviert euch also schon mal das Wochenende vom 16. bis 18. November 2018, um an die HWP der Universität Hamburg zu pilgern, wo der bereits vierte, jährliche Kongress Anarchistische Perspektiven (auf Wissenschaft) stattfinden wird.

 


Weiterlesen

[AGDO-INFOSTAND] Warum bist du zufrieden mit deinem Job?!

Eine berechtigte Frage stellte die ANARCHISTISCHE GRUPPE DORTMUND in der Öffentlichkeit. Das dokumentieren wir gerne auf unserer HP. Vielleicht dient es auch zur Inspiration, um sich selbst und den Stellenwert der Lohnarbeit im eigenen Leben zu reflektieren oder eine ähnliche Aktion zu starten!?! Sagt Bescheid.

„Letzten Montag führten wir nach längerer Pause Mal wieder unsere Aktion gegen Lohnarbeit am Dortmunder Hbf durch. Ab 6.30 Uhr bis 9.00 Uhr morgens verteilten Aktive der Anarchistischen Gruppe Dortmund geschmierte Brötchen und Café zum Wochenanfang.


Weiterlesen

[Leben ohne Chef …] Chef sind hier alle: Junge Frauen gründen ersten Kollektiv-Laden in Jena


Es ist schön über Neugründungen von Kollektiven zu lesen, weshalb uns das auch einen Verweis auf einen Artikel vom 09.10.18 in der Ostthüringer Zeitung wert ist. Vor allem wenn es Hintergrundwissen und einen Verweis auf die UNION COOP gibt. Die FAU Bielefeld wünscht auf jeden Fall viel Spaß und Kraft.

 


Weiterlesen