[La conquête du pain] Das Brot der Anarchisten

Gefunden auf goethe.de:

Die Bäcker von La conquête du pain beglücken ihren Stadtteil in Montreuil mit Baguettes – und leben dabei den Anarchismus.

Dort, wo Montreuil dörflichen Charakter annimmt, mit kleinen Häusern beschützt von Bäumen und Kletterpflanzen, steigt die Straße leicht an. Am Nachmittag begegnet man hier Eltern, die mit ihren Kindern von der Schule kommen. An einer Straßenecke befindet sich La conquête du pain, zu Deutsch Die Eroberung des Brotes: eine Bäckerei, die herrlich nach warmem und knusprigem Brot duftet.


Weiterlesen

[Kosten der Unterkunft, Bielefeld] „Da musste was passieren“

Mieterzeitung vom Mieterbund Owl Ausgabe 2/2019 (Auszug – Interview mit Herrn Hermeler)

„Da musste was passieren“

Seit Anfang des Jahres zahlt die Stadt endlich mehr für die Miete von Hartz IV-, Grundsicherung- und Sozialhilfe-Beziehern. Aber es läuft nicht alles glatt, sagt Clemens Hermeler von der Sozialberatung Widerspruch e.V.


Weiterlesen

[Punks against Sweatshops] Punk-Kampagne kämpft gegen Sweatshop-Bandshirts


Auf visions.de findet ihr aktuell einen Bericht und den Link zum Video der „Kampagne“ PUNKS AGAINST SWEATSHOPS. Lohnenswert!

Prominente Punk-Musiker engagieren sich mit einer Kampagne gegen Bandshirts, die unter ausbeuterischen Bedingungen hergestellt werden. Der Film „Punks Against Sweatshops“ will über das Problem aufklären – und lässt Punk-Heroen von Bands wie den Dead Kennedys, Crass und Propagandhi zu Wort kommen.

 


Weiterlesen

[Transnationale Vernetzung] Solidarität mit Näherinnen in Katunayake und Jakarta

Stellungnahme des Bündnisses bestehend aus den lokalen Syndikaten der Basisgewerkschaften Freie Arbeiter*innen Union (FAU) Hamburg und Industrial Workers of the World (IWW) sowie der Initiative Schwarz-Roter 1.Mai HH.

Wir alle haben schon einmal H&M Klamotten getragen. Und wir alle haben von dem verheerenden Brand in der Textilfabrik Rana Plaza nahe der Hauptstadt Dhaka gehört, bei dem am 24. April 2013 genau 1.135 Menschen ums Leben gekommen sind. Die Zustände in den Nähereien in Südostasien und darüber hinaus sind nachwievor katastrophal und auch
H&M nutzt unzählige dieser Fabriken, unter anderem in Sri Lanka und Indonesien, um
günstige Kleidung anbieten zu können. Als Gewerkschaft unterstützen wir die Forderungen der Näherinnen nach besseren Arbeitsbedingungen.


Weiterlesen

[Kapitalistische Lebenswelten] Rede von Ralf Burnicki (FAU Bielefeld) am 1. Mai 2019 auf dem Rathausplatz in Bünde

Rede von Ralf Burnicki (FAU Bielefeld) am 1. Mai 2019 auf dem Rathausplatz in Bünde

Was hat der Erste Mai, der Tag der Arbeit und der Arbeitskämpfe, mit der Geschichte der menschlichen Zivilisation zu tun? Ich denke, der Erste Mai sollte uns angesichts dieser langen Entwicklung der Menschheitsgeschichte deutlich vor Augen führen, wo wir als Mitglieder einer kapitalistischen Arbeitsgesellschaft stehen.


Weiterlesen

[Workers Memorial Day 2019] Neue Gefahren, alte Nachwirkungen, 7.500 Tote. Am Tag. Und was dagegen tun?

Anlässlich des am 28.04.2019 stattfindenden WORKER´s MEMORIAL DAY, welcher alljährlich die Menschen in den Mittelpunkt rückt, die aufgrund ihrer Arbeit verstümmelt, vergiftet, erkranken oder getötet werden, weisen wir hiermit auf Artikel zum Thema auf der Seite www.labournet.de/  hin.
Vorangestellt vielleicht noch die Frage: Was machen wir mit Arbeit die uns krank macht oder sogar tötet? Abschaffen, radikal umdenken, Arbeit von der Existenzwahrung entkoppeln…


Weiterlesen

[Inicjatywa Pracownicza] Vollstreik in der Bildung – Bilanz nach der ersten Woche

Folgend ein Bericht unserer Schwestergewerkschaft und
Mitglied der ICL-CIT
Inicjatywa Pracownicza
(IP, Workers‘ Initiative)
über die Hintergründe und Geschichte des aktuellen Bildungsstreik in Polen.

Auslöser ist eine Bildungsreform der nationalkonservativen PiS-Regierung:

„Seit Montag 8. April läuft ein Vollstreik in der Bildungsbranche. Nach Angaben der Organisatoren (ZNP1 und die Bildungssektion des FZZ2) lag die Beteiligung am ersten Tag bei 14.000 von 20.400 Schulen und Vorschulen (d.h. 68%). Alles spricht dafür, dass dies der Anfang eines längeren Protests mit vergleichbarer Ausdehnung sein könnte wie die Lehrer*innen-Mobilisierung in den Jahren 1991-93. Genauso schwerwiegend wie in den 90er Jahren könnte auch der politische Widerhall des Streiks sein.


Weiterlesen

Komm zum 1. Mai der FAU Bielefeld!

Du hast Probleme auf der Arbeit?

Du lehnst Ausbeutung ab?

Du denkst der Kapitalismus funktioniert nicht?

Komm zum 1. Mai der FAU Bielefeld!

Am 1. Mai gibt es im Gewerkschaftslokal der FAU Bielefeld ab 12 Uhr ein Buffet, Musik, Lesungen und revolutionäre Filme!
Die Freie ArbeiterInnen- und Arbeiter-Union (FAU) Bielefeld ist eine Gewerkschaft für alle lohnabhängig Beschäftigten. Bei uns gibt es statt FunktionärInnen basisdemokratische Entscheidungsprozesse!

Wir erstreben eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus und des Staates. Dafür wollen wir die gesellschaftlich notwendige Arbeit ohne Hierarchien organisieren.


Weiterlesen

Syfo in Bielefeld

Zum Thema „Anarcho-Syndikalismus“ als Einheit von Forschung und Bewegung“ stellte Helge Döhring vom Institut für Syndikalismusforschung am 30. März 2019 vor knapp 20 Zuhörerinnen und Zuhörern verschiedene Aspekte der Forschungsarbeit vor. Auf Einladung der FAU-Bielefeld kamen in deren Gewerkschaftslokal einige Ideen von Basisaktivitäten auf, wie historische Forschungen für die aktuelle Bewegung nützlich sein können.

Ob es das Intervenieren an bedeutenden Jahrestagen ist, lokale Gedenkaktivitäten oder die Ausarbeitungen von Zukunftsperspektiven; die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Bewegung kann enorm hilfreich sein. Das Etablieren eigener anarcho-syndikalistischer Wertmaßstäbe, perspektivisches Denken und Handeln und die selbständige Aneignung (klassischer) Bildung sind die Voraussetzungen für eine ernstzunehmende anarcho-syndikalistische Gewerkschafts- und Kulturbewegung.


Weiterlesen