[Inicjatywa Pracownicza] Vollstreik in der Bildung – Bilanz nach der ersten Woche

Folgend ein Bericht unserer Schwestergewerkschaft und
Mitglied der ICL-CIT
Inicjatywa Pracownicza
(IP, Workers‘ Initiative)
über die Hintergründe und Geschichte des aktuellen Bildungsstreik in Polen.

Auslöser ist eine Bildungsreform der nationalkonservativen PiS-Regierung:

„Seit Montag 8. April läuft ein Vollstreik in der Bildungsbranche. Nach Angaben der Organisatoren (ZNP1 und die Bildungssektion des FZZ2) lag die Beteiligung am ersten Tag bei 14.000 von 20.400 Schulen und Vorschulen (d.h. 68%). Alles spricht dafür, dass dies der Anfang eines längeren Protests mit vergleichbarer Ausdehnung sein könnte wie die Lehrer*innen-Mobilisierung in den Jahren 1991-93. Genauso schwerwiegend wie in den 90er Jahren könnte auch der politische Widerhall des Streiks sein.


Weiterlesen

Komm zum 1. Mai der FAU Bielefeld!

Hervorgehoben

Du hast Probleme auf der Arbeit?

Du lehnst Ausbeutung ab?

Du denkst der Kapitalismus funktioniert nicht?

Komm zum 1. Mai der FAU Bielefeld!

Am 1. Mai gibt es im Gewerkschaftslokal der FAU Bielefeld ab 12 Uhr ein Buffet, Musik, Lesungen und revolutionäre Filme!
Die Freie ArbeiterInnen- und Arbeiter-Union (FAU) Bielefeld ist eine Gewerkschaft für alle lohnabhängig Beschäftigten. Bei uns gibt es statt FunktionärInnen basisdemokratische Entscheidungsprozesse!

Wir erstreben eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus und des Staates. Dafür wollen wir die gesellschaftlich notwendige Arbeit ohne Hierarchien organisieren.


Weiterlesen

Syfo in Bielefeld

Zum Thema „Anarcho-Syndikalismus“ als Einheit von Forschung und Bewegung“ stellte Helge Döhring vom Institut für Syndikalismusforschung am 30. März 2019 vor knapp 20 Zuhörerinnen und Zuhörern verschiedene Aspekte der Forschungsarbeit vor. Auf Einladung der FAU-Bielefeld kamen in deren Gewerkschaftslokal einige Ideen von Basisaktivitäten auf, wie historische Forschungen für die aktuelle Bewegung nützlich sein können.

Ob es das Intervenieren an bedeutenden Jahrestagen ist, lokale Gedenkaktivitäten oder die Ausarbeitungen von Zukunftsperspektiven; die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Bewegung kann enorm hilfreich sein. Das Etablieren eigener anarcho-syndikalistischer Wertmaßstäbe, perspektivisches Denken und Handeln und die selbständige Aneignung (klassischer) Bildung sind die Voraussetzungen für eine ernstzunehmende anarcho-syndikalistische Gewerkschafts- und Kulturbewegung.


Weiterlesen

Infotisch vor dem JobCenter Bielefeld

Am 04.04.2019 versammelten sich drei Genossen*innen der AG Amtsstube in der FAU Bielefeld ab 13 Uhr im FAU-Lokal, um Kaffee zu kochen, Materialien zusammenzutragen und anschließend gemeinsam direkt vor dem Bielefelder Jobcenter an der Herforder Straße 67 Werbung für die AG Amtsstube zu machen. Ab 14 Uhr verteilten wir Flyer, führten anregende Gespräche mit den Passanten*innen, tranken Kaffee, aßen Kuchen und konnten erste Menschen ins FAU-Lokal mitnehmen.

Wir können mit Freude feststellen, dass unser Angebot auf Nachfrage stieß. Es scheint ein Bedürfnis nach Geselligkeit, gegenseitiger Hilfe und solidarischem Handeln vorhanden zu sein.

Daran können wir anknüpfen und Ihr werdet demnächst mehr von uns hören!

Eure AG Amtsstube


 

[Netzwerk Europa in Bewegung-Stellungnahme] Gegen Ausschluss und Kriminalisierung von EU-Bürger*innen – Existenzsichernde Leistungen für alle, die hier leben!

EU-Bürger*innen ohne deutschen Pass werden in Deutschland immer weiter von sozialen Rechten ausgeschlossen. In Notlagen haben sie oft keinen Anspruch auf existenzsichernde Leistungen. Die Ausgrenzung fördert Verarmung, Obdachlosigkeit und prekäre Arbeitsverhältnisse. Auf wachsende Armut und verschärfte Ausbeutung reagieren Bund und Kommunen zunehmend kontroll- statt sozialpolitisch. Nun soll diese Entwicklung noch verschärft werden:


Weiterlesen

[VERANSTALTUNGSHINWEIS] Schwarzer Solitresen für die anarchistische 1. Mai Demo Dortmund

Der 1. Mai ist für viele Menschen in Deutschland ein Tag, an dem sie nicht arbeiten müssen. Für einige von uns ist er jedoch mehr als das: er ist ein Stück des revolutionären Traums einer herrschaftsfreien Gesellschaft, denn was unsere derzeitigen Verhältnisse notwendig machen, ist eine Revolution. Das schöne Leben für alle wird uns nicht gegeben, wir müssen es uns gemeinsam erkämpfen, denn zu schweigen und uns zufrieden zu geben, darf und kann keine Option sein.
Umso wichtiger ist es, für uns selbst und diejenigen laut zu sein, die selbst nicht laut sein können und unserer Wut und unserem Streben nach Veränderung Ausdruck zu verleihen.


Weiterlesen

[AUS DEM „LOWER CLASS MAGAZINE“] Management mit Allmachtsfantasien – Der Arbeitskampf im Berliner Wombat´s City Hostel 28. März 2019

Beschäftigte des Wombat‘s City Hostel in Berlin gründeten 2015 gegen den erbitterten Widerstand des Managements einen Betriebsrat. 2018 erstreikte die gut organisierte Belegschaft dann sogar einen Tarifvertrag. Jetzt kämpft die Hotel-Belegschaft gegen die geplante Auslagerung des Reinigungsteams und gegen ein aggressives Management. Und dabei erfährt sie überraschend viel Solidarität. Denn Beschäftigte von Tochterfirmen und Subunternehmen der Berliner Verkehrsbetriebe, der Freien Universität und Charité fordern ebenfalls gleiches Geld für gleich Arbeit.


Weiterlesen

[Vollbeschäftigung in Deutschland?] Neue Hartz IV-Zahlen der Bundesagentur im Fakten-Check

„Wer arbeiten will, findet auch Arbeit. Dieses Bild sollen die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zumindest jeden Monat aufs Neue vermitteln. Der Sprecherinnenrat der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV von der Linken hat sich die neuesten Zahlen einmal genauer angeschaut und wirft Licht auf die Bereiche, die die Bundesagentur lieber im Dunkeln lassen will.

Die Bundesagentur verschweigt, dass fast alle von den offenen Stellen in der Leih- und Zeitarbeit sind. Die schlechte Bezahlung und die schlechte Jobsicherheit von einer Million Beschäftigten in der Zeitarbeit spielt die Agentur herunter. Hier sind die Statistik-Tricks:


Weiterlesen

[AUS DER DA] “Knastgitter und Grenzzäune zu Altmetall!”

… und Knäste zu Baulücken?

Ja, auf jeden Fall!

Wir weisen hiermit gerne auf den Artikel in der DIREKTEN AKTION hin… und damit auf ein Thema, welches uns allen viel zu wenig unter den Nägeln brennt: die Aussortierung und/oder
„Verbannung“ von Menschen aus der Gesellschaft; hinaus aus der Gesellschaft und hinein in die Knäste. Ein übles Spiel!

DA: Ihr seid das Anarchist Black Cross Dresden. Diese Bewegung, dessen lokale Gruppe ihr bildet, ist schon recht alt. Mögt ihr erzählen, warum ihr euch als ABC organisiert, welche Idee dahinter steckt und welche Geschichte diese Bewegung hat?


DA*WORDPRESS*SPINNT*GEHTS*HIER*DIREKT*WEITER*