Buchvorstellung: Der kurze Frühling der Räterepublik – Ein Tagebuch der bayerischen Revolution

»München stinkt. Es ist heiß an diesem Tag und in den Straßen liegen Abfälle.
Der Krieg hat den Wohlstand der Stadt verschlungen. Nur noch die Reichen können sich die horrenden Schwarzmarktpreise für Lebensmittel leisten. Alle anderen gehen abends hungrig zu Bett. Erich Mühsam hält diesen Tag, an dem er Hilde Kramer und Ernst Toller zum ersten Mal begegnet, für den Auftakt der Revolution…«

 


Weiterlesen

AUS DER DA – Perspektiven gewinnen: Organisierte Nachbarschaften und Föderationen Hand in Hand!

Dieser Text soll ein erster Versuch sein, der Diskussion um Kommunalismus und Nachbarschaftsräte aber auch Mieter*innengewerkschaften in Deutschland mehr Struktur zu geben.
Zielstellung libertärer Nachbarschaftsarbeit ist es, wirtschaftlichen und sozialen Selbstschutz, Gewinnung von Handlungsmacht, emanzipatorische Umstrukturierungen und Selbstorganisation in allen Bereichen zu befördern, die die Nachbarschaft berühren. Dieser Artikel folgt dabei vier Hauptthesen:


Weiterlesen

Solidarität mit Afrin! – Solidarität mit der Demokratischen Föderation Nordsyrien!

Seit dem 19. Januar greift die türkische Armee gemeinsam mit islamistischen Söldnern den Distrikt Afrin im Norden Syriens an. Der Kanton der Demokratischen Föderation Nordsyrien wird seitdem von Milizen der Syrian Demokratic Forces (SDF) unter hohen Opfern verteidigt. Die auch mit deutschen Waffen durchgeführte türkische Invasion ist ein direkter Angriff auf die demokratische Selbstverwaltung innerhalb der Nordsyrischen Föderation und auf alle, die für die Befreiung von Patriarchat und Diktatur und für ein sicheres Leben kämpfen. Sie ist darüber hinaus eine Sabotage des bislang erfolgreichen Kampfes der SDF gegen den sogenannten Islamischen Staat.


Weiterlesen

Arbeitszeiten im Wandel: Immer flexibler – immer belasteter

Immer mehr Arbeitnehmer haben flexible Arbeitszeiten. Klingt nach einer guten Nachricht – ist es aber nicht unbedingt, wie Studien zeigen. Denn oft profitieren vor allem die Arbeitgeber.

Morgens um neun ins Büro und um 17.00 Uhr wieder nach Hause – diesen klassischen Acht-Stunden-Tag haben immer weniger Beschäftigte in Deutschland. Flexible Arbeitszeit heißt das Schlagwort. Es klingt verheißungsvoll – nach besserer Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Zufriedenheit im Arbeitsleben. Doch die Realität sieht oft anders aus. Die Vorteile flexibler Arbeitszeit liegen nämlich oft gar nicht bei den Beschäftigten, sondern vielmehr beim Arbeitgeber.


Weiterlesen

Offener Brief: Wieder weniger Gewerkschafter – Unterstützung für Große Koalition

– Offener Brief von Ursula Mathern–

Wieder weniger Gewerkschafter – Unterstützung für Große Koalition

Sehr geehrter Herr Hoffmann,
diversen Medien zufolge beklagen Sie den Mitgliederrückgang  auf unter 6 Mio. U. a. begründen Sie diesen mit dem hohen Alter vieler Gewerkschaftsmitglieder, Zu Recht.Denn an anderer Stelle war schon die Rede von der „Rentner-Gang“ der Gewerkschaften.


Weiterlesen

EINKAUFSTIPP // Vio.Me: Reinigungsmittel aus selbstverwalteter Herstellung

Die Vio.Me-Produkte (auch bekannt als: Bio.Me) werden in einer besetzten Fabrik in Thessaloniki, Griechenland, hergestellt. 2011 wurde die damalige Baustoff-Fabrik vom ursprünglichen Besitzer verlassen. Ab Mai 2011 erhielten die Arbeiter*innen keine Löhne mehr. Sie entschieden sich die Fabrik zu besetzen und selbstverwaltet zu betreiben. Im Februar 2013 wurde die Produktion wieder aufgenommen, allerdings nun mit „solidarischen Produkten“ wie zum Beispiel Reinigungsmitteln für die Bewegung. Entscheidungen werden in täglichen Versammlungen gefällt, Produkte werden an Einzelpersonen und Kollektive abgegeben, die sich dem Selbstverwaltungsprojekt verbunden fühlen.

ZU BEZIEHEN UNTER ANDEREM HIER


 

Griechisches Parlament verabschiedet Gesetzespaket samt massiver Einschränkung des Streikrechts

Die griechische Regierung und ihre Mehrheit im Parlament haben am 15. Januar 2018 das aus Brüssel und Berlin geforderte neuerliche Gesetzespaket mit sogenannten Maßnahmen gegen Verschuldung verabschiedet. Und, wie es bei Gesetzen, die durch diese Ortsnamen charakterisiert sind, nicht anders sein kann, sind es Gesetze, die das Wirken in- und ausländischer Investoren vereinfachen – indem sie die Rechte von Beschäftigten zertrümmern. Nach Streiks und Protesten bereits in der Vorwoche, gab es an diesem Montag, 15. Januar erneute massenhafte Protestaktionen – und die Regierung begegnete diesen abermals mit wilder Polizeirepression. Griechenland bleibt der Musterfall der EU, mit der Totaldemontage sozialer Errungenschaften und politischer Rechte – das Schaufenster des modernen Kapitalismus und seiner Angebote an die Bevölkerung. Ganz ohne Sonntags-Geschwätz von sozialen Säulen wird deutlich gemacht: Der Aufschwung der Unternehmen wird schon kommen – und für Euch bleiben dabei vor allem: Hungerlöhne.

QUELLE & MEHR INFOS


 

9. Anarchietage in Winterthur 2018

Ein halbes Jahrzehnt ist es her, seit wir zum letzten Mal in Winterthur Anarchietage organisiert haben. Seither ist eine Menge Wasser durch die Eulach geflossen, und auch wir LAWs haben uns weiterentwickelt und Prioritäten neu gesetzt oder setzen müssen. Haben Politarbeit und Lohnarbeit geleistet, Studien angefangen, abgeschlossen und abgebrochen, Kinder gekriegt und Kinder ausziehen sehen, und alle sind wir natürlich älter geworden, haben Wegmarken des Lebens überschritten, die 20, die 30, die 50..


Weiterlesen