[AGDO-INFOSTAND] Warum bist du zufrieden mit deinem Job?!

Eine berechtigte Frage stellte die ANARCHISTISCHE GRUPPE DORTMUND in der Öffentlichkeit. Das dokumentieren wir gerne auf unserer HP. Vielleicht dient es auch zur Inspiration, um sich selbst und den Stellenwert der Lohnarbeit im eigenen Leben zu reflektieren oder eine ähnliche Aktion zu starten!?! Sagt Bescheid.

„Letzten Montag führten wir nach längerer Pause Mal wieder unsere Aktion gegen Lohnarbeit am Dortmunder Hbf durch. Ab 6.30 Uhr bis 9.00 Uhr morgens verteilten Aktive der Anarchistischen Gruppe Dortmund geschmierte Brötchen und Café zum Wochenanfang.


Weiterlesen

[Leben ohne Chef …] Chef sind hier alle: Junge Frauen gründen ersten Kollektiv-Laden in Jena


Es ist schön über Neugründungen von Kollektiven zu lesen, weshalb uns das auch einen Verweis auf einen Artikel vom 09.10.18 in der Ostthüringer Zeitung wert ist. Vor allem wenn es Hintergrundwissen und einen Verweis auf die UNION COOP gibt. Die FAU Bielefeld wünscht auf jeden Fall viel Spaß und Kraft.

 


Weiterlesen

[DEMOAUFRUF] 10. November 2018 – Naziaufmarsch in Bielefeld verhindern!

 

AUFRUF: Gedenken heißt Kämpfen!

Für den 10.11. mobilisieren Neonazis bundesweit zu einem sogenannten Solidaritätsaufmarsch mit der Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck nach Bielefeld. Die 89 Jährige ist seit Mai in der JVA Bielefeld-Brackwede inhaftiert und sitzt eine 2jährige Haftstrafe wegen 8facher Volksverhetzung ab.

 

 

 


Weiterlesen

[Griechenland Solidaritäts Komitee Köln] VIOME erneut in seiner Existenz gefährdet

„Immer wieder wird der seit 2013 besetzte und von den Kolleg*innen in Selbst-verwaltung geführte Betrieb Viome von Zwangsversteigerung bedroht. Über den bisher erfolgreichen Widerstand und die breite Solidarität haben wir des öfteren berichtet. Doch der Oktober bringt neue Schwierigkeiten. Die Justiz hat eine neue Versteigerungsrunde der Muttergesellschaft PHILKERAM angeordnet.

 


Weiterlesen

[AUS DER DA] Allein machen sie dich ein – Interview zur Beratung im Umgang mit dem Jobcenter

Ein Interview mit Personen der FAU Duisburg/Ruhrgebiet zur Beratung im Umgang mit dem Jobcenter.

Die Schikanen des Jobcenters sind vielfältig: Ob sinnlose Maßnahmen oder Sanktionen, durch die man einfachste Bedürfnisse nicht mehr erfüllen kann. Wer dem alleine ausgesetzt ist, kann schnell verzweifeln. Im Ruhrgebiet bietet die FAU darum drei mal monatlich Beratungstermine mit juristisch erfahrenen Personen an.


Weiterlesen

[FAU Jena] Konferenz zu Basisorganisierung und Arbeitskämpfen in Hochschul- und Bildungsbetrieben

Unterbezahlung, (Ketten-)Befristungen, die Ersetzung von Festangestellten durch Honorarkräfte, fehlende Zukunfts-perspektiven – Bildungsarbeit ist so prekär wie andere Bereiche der „schönen neuen Arbeitswelt“ auch. Zugleich gab es hier in den vergangenen Monaten eine Vielzahl von Konflikten und Arbeitskämpfen: In Berlin streikten die studentischen Hilfskräfte für einen besseren Tarifvertrag, in Jena haben studentische Hilfskräfte zahlreiche Lohnforderungen gegenüber der Universität durchgesetzt, in Bayern sind die Musiklehrbeauftragten für zwei Wochen in den Ausstand getreten und in Kassel wehren sich Beschäftigte gegen die Befristungspraxis an den Hochschulen. Zeigen diese Beispiele einerseits, dass kämpferische Basisorganisierung und Gegenwehr gegen Prekarisierung und Leistungsdruck möglich sind, so bleiben diese Auseinandersetzungen doch andererseits zumeist lokal und auf einzelne Gruppen beschränkt und nur selten gelingt es, Bezüge zwischen ihnen herzustellen und ihre Arbeit zu vernetzen.


Weiterlesen

[INTERNATIONALES] Wir sind alle Jorge und Pablo!

#NoCaso14N: Solidarität mit unseren Genossen von der CNT

Fast sechs Jahre liegt der europäische Generalstreik, der in Spanien unter dem Kürzel 14N bekannt ist, zurück. Vergangene Woche wurden nun zwei Mitglieder unserer spanischen Schwestergewerkschaft Confederación Nacional del Trabajo (CNT) zu horrenden Haftstrafen im Zusammenhang mit 14N verurteilt. Die Anklage berief sich dabei lediglich auf Zeugenaussagen der Polizei und ließ anderes Beweismaterial vollkommen unberücksichtigt.


Weiterlesen

[AUS DER GWR] Riot und Neoliberalismus

Peter Nowak
Riot und Neoliberalismus

Warum die Aufstandsstrategie keine linke Perspektive bietet, linke Gewerkschafts-arbeit aber sehr wohl

Seit dem G20-Gipfel 2017 wird auch in Deutschland wieder verstärkt über Riots und Straßenmilitanz diskutiert. Nur bleibt der Großteil der Debatte im staatstragenden Rahmen. Medien, Polizei und Politik nutzen die Militanz-debatte zur Abrechnung mit einer Linken, die sich nicht auf die staatlich zugewiesene Spielwiese einzäunen lassen will.


Weiterlesen