Was ist eigentlich die Initiative Petristraße…?

In der Petristraße 2 ist eine Initiative zur Schaffung von Wohnraum entstanden. Ziel ist es, das Haus zu kaufen und zu sanieren, um es vor dem Abriss zu bewahren. Dadurch soll Wohnraum für bis zu 15 Personen entstehen.

Ein Bild des Hauses Petristraße 2. Unten ist ein Graffito angebracht, das "Kein Abriss unter dieser Nr." aussagt.

Leichte Sprache:
Auf dem Bild ist das Haus Petristraße 2.
Unten ist ein Satz aufgemalt.
Der Satz lautet:
"Kein Abriss unter dieser Nr."

Dadurch, dass das Projekt Teil des Mietshäusersyndikats ist, soll sichergestellt werden, dass das Haus nachhaltig vom Wohnungsmarkt entfernt wird und als günstiger Wohnraum zur Verfügung steht.

Unterstützt werden kann das Projekt zum Beispiel durch Schaffung von Öffentlichkeit oder Direktkredite. Dabei werden Kredite ab 500€ bei einer Laufzeit von mindestens 2 Jahren angenommen. Zinsen kann es von 0% bis 1,5% geben.

Mehr Informationen: https://petristrasse2.de/

Leichte Sprache

Die Leute aus der Petristraße 2 wollen Wohn-raum schaffen.

Dazu haben sie eine Gruppe gegründet.

Sie wollen das Haus kaufen und renovieren.

Dadurch wollen sie den Abriss verhindern.

Sie wollen Wohn-raum für bis zu 15 Person erschaffen.

Sie sind Teil des Miets-häuser-syndikats.

Das Haus soll nicht wieder verkauft werden.

Das Miets-häuser-syndikat überwacht das.

Leute sollen da immer günstig wohnen können.

Wir können das Projekt unterstützen!

Wir können Leuten von dem Projekt erzählen.

Wir können den Leuten Geld leihen.

Das nennen wir Kredite.

Die Gruppe nimmt Geld ab 500 Euro an.

Die Leih-gabe soll mindestens 2 Jahre dauern.

Die Gruppe gibt 100 bis 101,5 Prozent des Geldes zurück.

Mehr Informationen: https://petristrasse2.de/

27. Linke Literaturmesse ab dem 04.11. in Nürnberg

Vom 04.11. bis zum 06.11.2022 findet die 27. Linke Literaturmesse in Nürnberg statt. Der Eintritt ist frei und es wird Lesungen, Buchvorstellungen und Stände zum Kauf von Büchern geben.

Ein Banner, auf dem "27. Linke Literaturmesse. 04.11. - 06.11.22. Nürnberg. Kulturwerkstatt auf AEG Fürther Straße 244d. Veranstaltet von Metropoletan Archiv & Bibliothek und Gostenhofer Literatur- und Kulturverein. www.linke-literaturmesse.org" steht. Unten links sind Bücher, eine Kaffeetasse und eine Brille abgebildet.

Leichte Sprache:

Die 27. Linke Literatur-messe beginnt am 04. November 2022.

Sie endet am 06. November 2022.

Der Eintritt ist kostenlos.

Es wird Lesungen, Buch-vorstellungen und Stände zum Kauf von Büchern geben.

Weitere Informationen: https://www.linke-literaturmesse.org/

Gemeinsam gegen die Tierindustrie am 24.09. in Vechta!

Auf dem Sharepic sind Zeichnungen von einer Sonne, zwei Hühnern und einem Schild mit der Beschriftung "Samstag, der 24.09.; 15:30 Uhr; Vechta." Darüber steht "Demo: Schluss mit Tierindustrie!" und darunter "gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.org."
Außerdem ist unten ein QR-Code, der zu der Website https://gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.org/demo-aktionstage-2022/ führt.

Kommt am 24.09. um 15 Uhr zur Demo unter dem Motto “Schluss mit Tierindustrie” nach Vechta! Die Auftaktkundgebung wird am Neuen Markt stattfinden.

Auch die FAU Bielefeld wird mit einem Redebeitrag präsent sein, der die Situation von Arbeiter:innen in der Tierindustrie unter die Lupe nimmt.

Weitere Informationen: https://gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.org/demo-aktionstage-2022/

Leichte Sprache:

Am 24. September um 15 Uhr ist eine Demonstration.

Die Demonstration findet in Vechta statt.

Das Motto ist “Schluss mit Tier-industrie.”

Die erste Kundgebung ist am Neuen Markt.

Die FAU Bielefeld wird da sein und reden.

In der Rede wird es um die Arbeitenden in der Tier-industrie gehen.

Infostand am 17.09. auf dem Kesselbrink

Egal, ob im Supermarkt, in den Nachrichten oder beim Job oder Amt: Die negativen Auswirkungen dieses Systems werden immer sichtbarer. Preise für Lebensmittel, Gas und Benzin steigen und während die Konzerne Rekordgewinne einfahren, werden die angeblichen unternehmerischen Risiken direkt als Gasumlage auf uns abgewälzt.

Wir werden am 17.09. ab 14 Uhr mit einem Infostand auf dem Kesselbrink stehen und einen Redebeitrag teilen, in dem es um die momentanen Preissteigerungen und Angriffe von Seiten der herrschenden Klasse gehen wird.

Schaut gerne vorbei und nehmt euch Broschüren und Flyer mit oder plaudert einfach mit uns!

Leichte Sprache:

Wir versuchen in Leichter Sprache zu schreiben.

Das ist noch neu und schwer für uns.

Wir haben wahrscheinlich Fehler gemacht.

Folgen des Systems:

Wir alle erleben die negativen Folgen dieses Systems.

Die Folgen sehen wir im Supermarkt, in den Nachrichten, beim Job oder Amt.

Die Preise für Lebens-mittel, Gas und Benzin steigen.

Die Konzerne bekommen immer höhere Gewinne.

Aber dabei kann auch Geld verloren gehen.

Dann müssen wir dafür zahlen.

Der Info-stand:

Am 17. September macht die FAU Bielefeld einen Info-stand auf dem Kesselbrink.

Der Stand wird um 14 Uhr aufgebaut.

Mitglieder der FAU Bielefeld werden einen Rede-beitrag halten.

In dem Rede-beitrag wird es auch um die Preis-steigerungen für Lebensmittel und Gas gehen.

Alle Menschen dürfen gerne vorbei-kommen und Flyer mitnehmen.

Wir freuen uns auch auf Gespräche mit euch!