Infotisch vor dem JobCenter Bielefeld

Am 04.04.2019 versammelten sich drei Genossen*innen der AG Amtsstube in der FAU Bielefeld ab 13 Uhr im FAU-Lokal, um Kaffee zu kochen, Materialien zusammenzutragen und anschließend gemeinsam direkt vor dem Bielefelder Jobcenter an der Herforder Straße 67 Werbung für die AG Amtsstube zu machen. Ab 14 Uhr verteilten wir Flyer, führten anregende Gespräche mit den Passanten*innen, tranken Kaffee, aßen Kuchen und konnten erste Menschen ins FAU-Lokal mitnehmen.

Wir können mit Freude feststellen, dass unser Angebot auf Nachfrage stieß. Es scheint ein Bedürfnis nach Geselligkeit, gegenseitiger Hilfe und solidarischem Handeln vorhanden zu sein.

Daran können wir anknüpfen und Ihr werdet demnächst mehr von uns hören!

Eure AG Amtsstube


 

[Netzwerk Europa in Bewegung-Stellungnahme] Gegen Ausschluss und Kriminalisierung von EU-Bürger*innen – Existenzsichernde Leistungen für alle, die hier leben!

EU-Bürger*innen ohne deutschen Pass werden in Deutschland immer weiter von sozialen Rechten ausgeschlossen. In Notlagen haben sie oft keinen Anspruch auf existenzsichernde Leistungen. Die Ausgrenzung fördert Verarmung, Obdachlosigkeit und prekäre Arbeitsverhältnisse. Auf wachsende Armut und verschärfte Ausbeutung reagieren Bund und Kommunen zunehmend kontroll- statt sozialpolitisch. Nun soll diese Entwicklung noch verschärft werden:


Weiterlesen

[VERANSTALTUNGSHINWEIS] Schwarzer Solitresen für die anarchistische 1. Mai Demo Dortmund

Der 1. Mai ist für viele Menschen in Deutschland ein Tag, an dem sie nicht arbeiten müssen. Für einige von uns ist er jedoch mehr als das: er ist ein Stück des revolutionären Traums einer herrschaftsfreien Gesellschaft, denn was unsere derzeitigen Verhältnisse notwendig machen, ist eine Revolution. Das schöne Leben für alle wird uns nicht gegeben, wir müssen es uns gemeinsam erkämpfen, denn zu schweigen und uns zufrieden zu geben, darf und kann keine Option sein.
Umso wichtiger ist es, für uns selbst und diejenigen laut zu sein, die selbst nicht laut sein können und unserer Wut und unserem Streben nach Veränderung Ausdruck zu verleihen.


Weiterlesen

[AUS DEM „LOWER CLASS MAGAZINE“] Management mit Allmachtsfantasien – Der Arbeitskampf im Berliner Wombat´s City Hostel 28. März 2019

Beschäftigte des Wombat‘s City Hostel in Berlin gründeten 2015 gegen den erbitterten Widerstand des Managements einen Betriebsrat. 2018 erstreikte die gut organisierte Belegschaft dann sogar einen Tarifvertrag. Jetzt kämpft die Hotel-Belegschaft gegen die geplante Auslagerung des Reinigungsteams und gegen ein aggressives Management. Und dabei erfährt sie überraschend viel Solidarität. Denn Beschäftigte von Tochterfirmen und Subunternehmen der Berliner Verkehrsbetriebe, der Freien Universität und Charité fordern ebenfalls gleiches Geld für gleich Arbeit.


Weiterlesen

[Vollbeschäftigung in Deutschland?] Neue Hartz IV-Zahlen der Bundesagentur im Fakten-Check

„Wer arbeiten will, findet auch Arbeit. Dieses Bild sollen die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zumindest jeden Monat aufs Neue vermitteln. Der Sprecherinnenrat der Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV von der Linken hat sich die neuesten Zahlen einmal genauer angeschaut und wirft Licht auf die Bereiche, die die Bundesagentur lieber im Dunkeln lassen will.

Die Bundesagentur verschweigt, dass fast alle von den offenen Stellen in der Leih- und Zeitarbeit sind. Die schlechte Bezahlung und die schlechte Jobsicherheit von einer Million Beschäftigten in der Zeitarbeit spielt die Agentur herunter. Hier sind die Statistik-Tricks:


Weiterlesen

[AUS DER DA] “Knastgitter und Grenzzäune zu Altmetall!”

… und Knäste zu Baulücken?

Ja, auf jeden Fall!

Wir weisen hiermit gerne auf den Artikel in der DIREKTEN AKTION hin… und damit auf ein Thema, welches uns allen viel zu wenig unter den Nägeln brennt: die Aussortierung und/oder
„Verbannung“ von Menschen aus der Gesellschaft; hinaus aus der Gesellschaft und hinein in die Knäste. Ein übles Spiel!

DA: Ihr seid das Anarchist Black Cross Dresden. Diese Bewegung, dessen lokale Gruppe ihr bildet, ist schon recht alt. Mögt ihr erzählen, warum ihr euch als ABC organisiert, welche Idee dahinter steckt und welche Geschichte diese Bewegung hat?


DA*WORDPRESS*SPINNT*GEHTS*HIER*DIREKT*WEITER*

 

[VERANSTALTUNGSHINWEIS] Seenotrettung is not a crime! – Veranstaltungsreihe vom 30.03. bis 25.05.2019

Das JZO hat für die nächsten Monate eine Veranstaltungsreihe organisiert. Teilen und teilnehmen!

Hier die Veranstaltungen:

*Lesung: Neuland – Mission possible / Martin Kolek

*Vortrag: Berichte vom Einsatz mit Sea Eye

 

*Iuventa – Filmvorführung und Gespräch mit Jugend Rettet

*Interaktiver Vortrag: Seebrücke

*Film: Die Mission der Lifeline

HOMEPAGE


 

[UNION COOP] Aktuelle Situation des UnionCoopShop

„Seit Mitte Dezember wird der Online Shop von Dr. Pogo Veganladen-Kollektiv in Berlin betrieben.

Wir, Dr. Pogo, sind Gründungsmitglied der UnionCoop Föderation Berlin, in deren Treffen die Idee für den UnionCoop Shop aufgekommen ist und entwickelt wurde. Es wird insofern keine grundsätzliche ideelle Neuausrichtung des Shops geben. Wir hoffen, ihn mit Kontinuität weiter zu führen, seine Reich- und Bandbreite auszuweiten und ökonomisch in sicheres Fahrwasser zu bringen. Wir sind der Meinung, dass unsere Erfahrung, unsere Strukturen und unsere Lust an der Sache dafür eine günstige Grundlage bieten.

Durch den Auflösungsprozess des alten Kollektives und die Arbeiten rund um die Übergabe, welche auch einen Lagerumzug beinhalteten, sind zur Zeit nicht alle Artikel lieferbar. Das wird sich schnell ändern. Neue Ware von Vio.Me und ScopTi sind bestellt. Konkrete Termine, wann welche Produkte wieder lieferbar sind, können bei Bedarf per E-Mail erfragt werden. Wir als Kollektiv sind ansprechbar für Wünsche und Kritik – ebenso wie für Ideen bezüglich weiterer Produkte und möglicher Verkaufspunkte! Meldet Euch bei uns.

QUELLE


 

[AUS DER DA] Was ist Arbeit?

(Der Artikel stammt aus der Zeitung zum 8. März, die von der fem*fau, einer feministischen AG in der FAU, herausgegeben wurde. Die Zeitung ist kostenlos erhältlich bei den lokalen FAU-Gewerkschaften und bald auch online auf direkteaktion.org
Schaut im FAU-Lokal vorbei um euch einzudecken oder sprecht uns am Freitag auf der Demo an.)

WAS IST ARBEIT?
Arbeit ist jede Tätigkeit, die für den Erhalt deines Lebens (und das deiner Nächsten) notwendig ist.

Im Kapitalismus gibt es die so genannte direkte Lohnarbeit: du arbeitest und bekommst dafür Geld, mit dem du Güter und Dienste kaufen kannst, um dein Leben zu erhalten. Es gibt außerdem indirekte Lohnarbeit, freiwillige unbezahlte Arbeit (Ehrenamt) und unfreiwillige unbezahlte Arbeit (Sklaverei). Indirekte Lohnarbeit ist u. a. Ausbildung, Studium, Erwerbslosigkeit, Selbstständigkeit und die Arbeit im eigenen Haushalt und Familie.

Weiterlesen

[AUS DER DA] Feministisch streiken heißt auch gewerkschaftlich organisieren!

(Der Artikel stammt aus der Zeitung zum 8. März, die von der fem*fau, einer feministischen AG in der FAU, herausgegeben wurde. Die Zeitung ist kostenlos erhältlich bei den lokalen FAU-Gewerkschaften und bald auch online auf direkteaktion.org
Schaut im FAU-Lokal vorbei um euch einzudecken oder sprecht uns am Freitag auf der Demo an.)

In den letzten Jahren fanden in Polen, Spanien, den USA und vielen anderen Ländern Frauen*streiks statt. Auch in Deutschland haben sich im letzten Jahr Frauen*streikkomitees gegründet, um die Streikbewegung rund um den 8. März auch hier aufzubauen und für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu kämpfen.


Weiterlesen